Unsere Küche

Lasst euch verwöhnen und genießt unsere vegetarischen & veganen, regionalen & saisonalen Leckereien!

Unsere Öffnungszeiten:

MITTAGSTISCH: Montag – Freitag 11-15 Uhr

ABENDESSEN: Freitag 17-19:30 Uhr

Länger geöffnet: Donnerstag – Freitag 15-19:30 Uhr

UND BEI UNSEREN VERANSTALTUNGEN!

Kaffee sucht Kuchen:
Werde Kuchenpat*in

Versüßt du gerne das Leben anderer?
Backst du gerne?
Dann freuen wir uns über
deine süßen Kreationen!

Kontaktiere uns gerne –
oder komm einfach mal vorbei!

Deine Firma/Organisation/Verein/Bürgerinitiative …. kann Kuchenpat*in  werden!

Das geht so:
# Versorgt an dem Tag die Kulturküche mit Kuchenspenden.     
# Nutzt den Kuchenpat*in-Tag um eure Organisation den Gästen vorzustellen!

Unterstütze uns
mit Gutscheinen

Möchtest du einen Gutschein von der Kulturküche?
Vielleicht auch als Geschenk für Freunde?
Dann komme am besten bei uns vorbei und wir stellen dir gerne Gutscheine aus!

Charity Dinner

Genieße ein exklusives kulinarisches Event und tue Gutes damit. Der Gewinn fließt zu 100% in die Kulturprojekte der Kulturküche.

Dein persönliches Charity-Dinner mit Freunden oder Geschäftskollegen

Eckdaten:

Maximale Personenzahl: 15 Personen

5 exklusive Gänge, zur Wahl für die gesamte Gruppe:

1. vegetarisch / 2. mit Bio-Fleisch / 3. mit Innereien

Kosten Menü p.P.: 120 € / zzgl. Getränke, mit & ohne Alkohol

Wasser und BRot für alle

Kostenfrei und frisch gezapft aus unserem Wasserhahn!

Und das Brot ist von der Fasanenbäckerei!

Unsere Landwirte und Lieferanten

Petrik, Bioland, Pfinztal-Berghausen:

Familiengeführter Gemüse- und Kartoffelbetrieb. Im Winter bekommen wir Karotten, Kürbis, Lauch, Kohl oder auch Rote Beete. Im Sommer freuen wir uns auf Salate, Broccoli, Fenchel und Bohnen! Alles in Pfandkisten und frischer geht es nicht!

Fasanenbrot Vollkornbäckerei, Stutensee-Blankenloch:

Bio-Brote aus täglich frisch gemahlenem Korn und handwerklicher Herstellung. Hier wird dem Teig Zeit zum Quellen und Reifen gegeben. Nur so werden die wertvollen Inhaltsstoffe aufgeschlossen! Es versteht sich von selbst, dass auf Backmittel und Fertigmischungen völlig verzichtet wird.  

Sozialer Garten von Initial

In der ökologischen Gärtnerei arbeiten im Jahr etwa 50 Teilnehmer:innen nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit, mit eigenem Saatgut in einer großen Sortenvielfalt. Im Frühjahr beginnt der Anbau verschiedener Gemüse, wie z.B. 80 Sorten Tomaten, Exoten wie angurische Gurken, Kiwanomelonen aber auch 50 verschiedene Kräuter- und Teesorten sowie eine Vielzahl an Blumen. 2021 ernteten die Teilnehmer:innen 800 kg Tomaten, 100 kg Paprika, 400 kg Bohnen usw., die an soziale Einrichtungen in Karlsruher gespendet werden.

Bananeira, Unverpackt-Großhändler, Erlangen:

Bio- und Fairtrade-Produkte von Kleinbauern und Kooperativen. Alles CO²-neutral und das meiste in Pfandeimern. Hier bestellen wir alle Gewürze, Kichererbsen, Couscous oder auch gewürfelte Tomaten.   

Good Karma Coffee, Spezialitätenrösterei, Karlsruhe:

Überzeugt hat uns das Motto „Die besten Kaffees gehen durch wenige Hände“. Darunter versteht die Rösterei eine 100%ige Rückverfolgbarkeit der Bohnen, eine enge und langfristige Zusammenarbeit mit den Bauern und eine Preispolitik, die den Menschen in den Anbauländern hilft ihr Leben zu verbessern. Lieferung in Pfandeimern!

Bio-Partner EPOS, Möglingen:

Das ist unser Großhändler, an den wir uns wenden, wenn wir Produkte benötigen, die andere nicht haben. Der große Vorteil ist, dass sie nur Bio-Verbandsware, wie Demeter und Bioland fühen und dazu sind sie ein Gemeinwohl-Ökonomie-Betrieb! Auch hier wählen wir unter den Produkten immer die Produkte mit dem kürzeren Anfahrtsweg aus.

Alb-Gold, Teigwaren-Spezialist, Trochtelfingen:

Alt eingesessener Familienbetrieb auf der Alb. Bio-Kaiserspätzle oder -Farfalle mit Ei im 5kg und 10kg-Karton, mit Hartweizen und Eiern aus Baden-Württemberg! Hat Nudeln in allen Formen, auch aus Urgetreide oder glutenfrei. Davon würden wir gerne mehr beziehen, aber natürlich nur in Großpackungen!

ReBio, Bioland Erzeugergemeinschaft, Rottenburg:

Der einzige Bio-Rübenzucker aus Süddeutschland! Rund 30 Bioland-Betriebe bauen Zuckerrüben in einer vielfältigen Fruchtfolge an. Die regionale Rübe hat es in sich: weniger Belastung für die Umwelt aufgrund kurzer Transportwege, Förderung eines gesunden Bodens und der biologischen Vielfalt.

Streuobstinitiative im Stadt- und Landkreis KA e.V.:

 Die leckersten Apfel- und Birnensäfte der Region! Hier unterstützen wir alle den Erhalt der artenreichen Streuobstwiesen rund um Karlsruhe!

OBEG, Bioland-Erzeugergemeinschaft, Schrozberg:

Seit 30 Jahren spezialisiert auf Getreideprodukte. Landwirte von Heidelberg bis zur schwäbischen Alb liefern ihr Bioland- und demeter-Getreide zum Reinigen, Beizen, Verarbeiten und zur Vermarktung nach Schrozberg. Von hier beziehen wir Mehl, Haferflocken, Linsen oder auch regionale Sonnenblumenkerne in großen Säcken.

Die Küche stellt sich vor

Andrew Johnson

Koch

Yannis Buket

Koch

Gordan Kostanjsek

BEIKoch

Sabine Uhle

VEranstaltungen

und wünscht einen guten Appetit!